15.06.2018

VP-Malle: „Flexible Arbeitszeit bringt Arbeitnehmer mehr Selbstbestimmung und sichert Wettbewerbsfähigkeit“

 

VP-Forderung auch nach flexibleren Arbeitszeiten für Landesbedienstete.

„Die Regelung zur Flexibilisierung der Arbeitszeit ist ein große Chance für mehr Selbstbestimmung für die Arbeitnehmer und bringt auch dem Wirtschaftsstandort mehr Wettbewerbsfähigkeit“, so VP-Clubobmann Markus Malle zum Initiativantrag der Bundesregierung zur Arbeitszeitflexibilisierung.

„Endlich eine richtige Anpassung an die Lebensrealität der Menschen. Diese Regelung war längst fällig, die Politik war hier lange genug säumig“, so Malle weiter und fordert auch flexible Arbeitszeitmodelle bei Landesbediensteten einzuführen: „Wer 80 % arbeitet, bekommt dafür 90 % Gehalt. Das entspricht einer Vier-Tages-Woche und bringt auch eine Einsparung von 10 % an Gehaltskosten. Das ist eine Win-Win-Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Auch Nationalratsabgeordnete und ÖAAB-Kärnten Obfrau Angelika Kuss-Bergner begrüßt den Schritt der Bundesregierung zur Arbeitszeitflexibilisierung: „Familien profitieren von einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Spitzenzeiten können durch diese neue Regelung einfacher abgedeckt werden, Überstundenzuschläge bleiben erhalten.“

Auch Nationalratsabgeordnete und ÖAAB-Kärnten Obfrau Angelika Kuss-Bergner begrüßt den Schritt der Bundesregierung zur Arbeitszeitflexibilisierung: „Familien profitieren von einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Spitzenzeiten können durch diese neue Regelung einfacher abgedeckt werden, Überstundenzuschläge bleiben erhalten.“





Aktuelles
  • LAbg. Bgm. Herbert Gaggl

    Wir haben so viele offene Lehrstellen wie noch nie. Daher setzen wir uns ein, die Lehre auch nach der Matura attraktiv zu machen“

    mehr lesen
  • LAbg. Mag. Markus Malle

    Schluss mit lustig! Spitals-Ehe darf nicht mehr blockiert werden

    "Schluss mit lustig! Spitals-Ehe darf nicht mehr blockiert werden“

    mehr lesen
  • LAbg. Mag. Markus Malle

    Oberste Priorität: Lärmschutz für Anrainer!

    "Für das Land Kärnten ist die Anbindung an die Baltisch-Adriatische-Achse (durch die Fertigstellung der Koralmbahn) wirtschaftlich von enormer Bedeutung; für die Attraktivität des Standortes, für Investitionen und für die Schaffung von Arbeitsplätzen."

    mehr lesen
  • LAbg. Mag. Markus Malle

    Mit der Auflösung des Sondervermögens Kärnten zahlt das Land mit einem Schlag 400 Millionen Euro an Hypo/HETA-Schulden zurück

    "Ohne Reformweg ist die Rückzahlung auch nicht zu stemmen und den Schuldenrucksack der nächsten Generation umzuhängen verantwortungslos!"

    mehr lesen

ÖVP Club im Kärntner Landtag

Landhaus
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefon: 0463-513592
Fax: 0463-513592-130
office@oevpclub.at