21.10.2018

ÖVP, SPÖ: „Lebensmittel gehören nicht in den Müll!“

Kärntner ÖVP und SPÖ gegen Verschwendung von Lebensmittel: Gemeinsamer Antrag für einen Aktionsplan gegen weggeworfenes Essen eingebracht.

Klagenfurt (OTS) - „Genießbare Lebensmittel gehören nicht in den Müll“, sagt ÖVP-Clubobmann Markus Malle. In heutigen Sitzung des Kärntner Landtag bringt die Volkspartei gemeinsam mit der SPÖ einen Antrag zu Vermeidung von Lebensmittel-Müll ein.

„Allein in Kärnten häuft sich jedes Jahr ein Berg von 37.500 Tonnen an vermeidbaren Essensabfall an“, macht SPÖ-Klubobmann Herwig Seiser aufmerksam. Malle ergänzt: „Statistisch wirft somit jeder Kärntner jährlich 70 Kilo an genießbarem Essen in die Mülltonne.“ Die Landtagsabgeordneten beider Parteien sind sich einig: „Wir müssen der Wegwerf-Mentalität Einhalt gebieten.“

Deshalb sieht der Antrag vor, einen Aktionsplan für die Vermeidung von Essensmüll zu erstellen. „Jeder Kilo an Lebensmittel, der nicht im Müll landet, spart Geld und schont die Umwelt“, so Seiser. Einige mögliche Maßnahmen liegen bereits auf dem Tisch.

In den Küchen, die im Einflussbereich der öffentlichen Hand liegen, soll man Schulungen durchführen. Malle: „Damit würden Einkaufsverantwortliche und Mitarbeiter etwa in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Schulen und Kindergärten klar wissen, wie man Essensmüll vermeidet.“ Auch das Bewusstsein für die Wichtigkeit der Müllvermeidung wird so gestärkt.

Weiters plädieren ÖVP und SPÖ für variable Portionsgrößen in Großküchen der öffentlichen Hand und einen Ausbau der Weitergabe von Lebensmittel- und Buffetresten an soziale Einrichtungen. Nach dem Beschluss des Kärntner Landtags ist nun die Landesregierung am Zug, einen entsprechenden Aktionsplan zu erstellen.





Aktuelles
  • LAbg. Bgm. Herbert Gaggl

    Wir haben so viele offene Lehrstellen wie noch nie. Daher setzen wir uns ein, die Lehre auch nach der Matura attraktiv zu machen“

    mehr lesen
  • LAbg. Christian Benger

    "Drogen werden häufig über das Darknet bestellt. Deshalb braucht es rigorose Kontrollen in Paketverteilerzentren."

    Drogen werden häufig über das Darknet bestellt. Deshalb braucht es rigorose Kontrollen in Paketverteilerzentren", Christian Benger, ÖVP-Sprecher für Digitalisierung

    mehr lesen
  • LAbg. Mag. Markus Malle

    Schluss mit lustig! Spitals-Ehe darf nicht mehr blockiert werden

    "Schluss mit lustig! Spitals-Ehe darf nicht mehr blockiert werden“

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. ÖR Ing. Ferdinand Hueter

    "Drogen sind keine Problem von Städten allein. Wir müssen in allen Regionen entschieden dagegen kämpfen"

    "Drogen sind keine Problem von Städten allein. Wir müssen in allen Regionen entschieden dagegen kämpfen", Ferdinand Hueter, ÖVP-Landtagsabgeordneter

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. ÖR Ing. Ferdinand Hueter

    Die Kärntner Landesverfassung ist das rechtliche Grundgerüst unseres Landes

    "Mit deren Novellierung kommt es jetzt zum Systemwechsel: der Proporz fällt und durch die neue Form des Mehrheitssystems geht künftig eine klare Trennung zwischen Regierung und Opposition einher."

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. Herbert Gaggl

    Landessprache ist Deutsch!

    "Eine moderne Landesverfassung muss verbinden, nicht trennen."

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. Herbert Gaggl

    "An bekannten Drogenhotspots muss es regelmäßig Planquadrate geben"

    "An bekannten Drogenhotspots muss es regelmäßig Planquadrate geben", ÖVP-Sicherheitssprecher

    mehr lesen
  • LAbg. Mag. Markus Malle

    Oberste Priorität: Lärmschutz für Anrainer!

    "Für das Land Kärnten ist die Anbindung an die Baltisch-Adriatische-Achse (durch die Fertigstellung der Koralmbahn) wirtschaftlich von enormer Bedeutung; für die Attraktivität des Standortes, für Investitionen und für die Schaffung von Arbeitsplätzen."

    mehr lesen
  • LAbg. Silvia Häusl-Benz

    "Kärnten muss umgehend eine Drogen-Hotline für Eltern und Freunde einrichten"

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. ÖR Ing. Ferdinand Hueter

    "Wald - Schützen durch Nützen!"

    „Schützen durch Nützen“ steht für die klare Botschaft, dass nachhaltige Waldbewirtschaftung Garant für die Bewahrung der heute viel geschätzten Wäldern und deren Biodiversität ist.

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. Herbert Gaggl

    Das Sicherheitsgefühl wieder zu stärken, hat oberste Priorität

    "Die Einwanderungswelle, die Terrorangriffe haben das Sicherheitsempfinden der Menschen massiv erschüttert."

    mehr lesen
  • LAbg. Mag. Markus Malle

    Mit der Auflösung des Sondervermögens Kärnten zahlt das Land mit einem Schlag 400 Millionen Euro an Hypo/HETA-Schulden zurück

    "Ohne Reformweg ist die Rückzahlung auch nicht zu stemmen und den Schuldenrucksack der nächsten Generation umzuhängen verantwortungslos!"

    mehr lesen
  • LAbg. Silvia Häusl-Benz

    Frauen stärken - Heimat stärken!

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. ÖR Ing. Ferdinand Hueter

    Modernes Jagdgesetz für Kärnten!

    Jagd ist Kulturgut, Heimat und Tradition. Dafür brauchen wir ein zeitgemäßes Jagdgesetz. Daher fordert die Kärntner Volkspartei eine Novelle des bestehenden Gesetzes

    mehr lesen
  • LAbg. Mag. Markus Malle

    "Wir müssen den Dealern die Kunden wegnehmen"

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. Herbert Gaggl

    Gemeinsam sicher in Kärnten!

    Die Einwanderungswelle, die Terrorangriffe haben das Sicherheitsempfinden der Menschen massiv erschüttert. Dieses Sicherheitsgefühl wieder zu stärken, hat oberste Priorität.

    mehr lesen
  • LAbg. Johann Weber

    "Ein aktives Leben, Sport und Gemeinschaft sind die größten Gegner von Drogen"

    "Ein aktives Leben, Sport und Gemeinschaft sind die größten Gegner von Drogen", Johann Weber, ÖVP-Sprecher für Sport, Ehrenamt und Vereine

    mehr lesen

ÖVP Club im Kärntner Landtag

Landhaus
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefon: 0463-513592
Fax: 0463-513592-130
office@oevpclub.at