28.04.2016

Wirtschaftliches Wachstum nur durch Investitionen möglich 

Bewusstsein für erfolgreiches Unternehmertum stärken

"Nur Unternehmer schaffen Investitionen, die Wirtschaftswachstum ermöglichen, der Abwanderung entgegenwirken und Arbeitslosigkeit reduzieren. Statt Wertschätzung und Anreizen trifft die Unternehmer jedoch tagtäglich die Bürokratiekeule", so VP-CO Ferdinand Hueter heute im Kärntner Landtag. Wirtschaftshemmende Auflagen, praxisferne Verordnungen, ewige Behördengänge und finanzielle Zusatzbelastungen seien verständliche Gründe für Betriebe nicht zu investieren. "Die größte Investitionsbremse ist nach wie vor die Bürokratie. Auch für Vereine und Veranstalter wird sie zu einem zunehmenden Risiko, anstatt dass ihnen Wertschätzung und Unterstützung entgegengebracht werden", so Hueter.

Gefordert sei ein kompromissloser und beschleunigter Reformkurs, ein regelrechter Paradigmenwechsel, der das Bewusstsein für ein starkes Unternehmertum wieder stärkt. "Der Bund und die Länder sollten Partner und Service-Dienstleister für die Unternehmer sein. Wir müssen die Betroffenen zu Beteiligten machen. Das schafft Motivation und einen Schub nach vorne", so Hueter. Dabei sei der Reformwille auf allen Ebenen einzufordern: beim Land, bei den Bezirkshauptmannschaften bis hin zu den Gemeinden. Gemeinsam müsse lösungsorientiert gearbeitet werden, "denn momentan wird geradezu verhindert und das gefährdet die Konkurrenzfähigkeit der Unternehmer", so Hueter.

Weiters scharf kritisiert wird die mangelnde Rechtssicherheit, da "die Unternehmer bei der Auslegung von Gesetzen und Verordnungen völlig den Beamten ausgeliefert sind. Die Konsequenzen für den Betrieb, wie die wirtschaftlichen Belastungen, Stillstand und Nachteile im Wettbewerb bleiben aber beim Unternehmer hängen", so VP-Wirtschaftssprecher Markus Malle, der den Tag der Arbeitgeber nutzt, um sich bei allen 32.600 Kärntner Betrieben zu bedanken. "Arbeitsgeber und Arbeitnehmer sind gemeinsam der Motor für Wertschöpfung, der durch Konsum alleine nie zu schaffen ist. Einzig den Unternehmern verdanken wir die 175.000 Arbeitsplätze, weswegen ein unternehmerfreundliches Klima geschaffen werden muss", fordert Malle. Ein konkretes Beispiel, wie Bürokratie die Stimmung verdüstert, sei die Auslegung des Bäderhygiene-Gesetzes (Bundesgesetz) durch Landesbeamte im Dorfbad in Faak am See. Demnach wird die Errichtung eines Zaunes ab 20.00 Uhr direkt an der Wasserlinie per Bescheid vorgeschrieben. "Hier steckt dann kein Tourismus mehr drin, sondern die Handschrift eines Schreibtischtäters mit einem Brett vorm Kopf", betont Malle.





Aktuelles
  • LAbg. Bgm. ÖR Ing. Ferdinand Hueter

    Die Kärntner Landesverfassung ist das rechtliche Grundgerüst unseres Landes

    "Mit deren Novellierung kommt es jetzt zum Systemwechsel: der Proporz fällt und durch die neue Form des Mehrheitssystems geht künftig eine klare Trennung zwischen Regierung und Opposition einher."

    mehr lesen
  • LAbg. Mag. Markus Malle

    Oberste Priorität: Lärmschutz für Anrainer!

    "Für das Land Kärnten ist die Anbindung an die Baltisch-Adriatische-Achse (durch die Fertigstellung der Koralmbahn) wirtschaftlich von enormer Bedeutung; für die Attraktivität des Standortes, für Investitionen und für die Schaffung von Arbeitsplätzen."

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. ÖR Ing. Ferdinand Hueter

    "Wald - Schützen durch Nützen!"

    „Schützen durch Nützen“ steht für die klare Botschaft, dass nachhaltige Waldbewirtschaftung Garant für die Bewahrung der heute viel geschätzten Wäldern und deren Biodiversität ist

    mehr lesen
  • LAbg. Mag. Markus Malle

    Mit der Auflösung des Sondervermögens Kärnten zahlt das Land mit einem Schlag 400 Millionen Euro an Hypo/HETA-Schulden zurück

    "Ohne Reformweg ist die Rückzahlung auch nicht zu stemmen und den Schuldenrucksack der nächsten Generation umzuhängen verantwortungslos!"

    mehr lesen
  • LAbg. Bgm. ÖR Ing. Ferdinand Hueter

    Modernes Jagdgesetz für Kärnten!

    Jagd ist Kulturgut, Heimat und Tradition. Dafür brauchen wir ein zeitgemäßes Jagdgesetz. Daher fordert die Kärntner Volkspartei eine Novelle des bestehenden Gesetzes

    mehr lesen

ÖVP Club im Kärntner Landtag

Landhaus
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefon: 0463-513592
Fax: 0463-513592-130
office@oevpclub.at